Geist im Sinnlichen. Eine Deutung der transzendentalen Ideen im Ausgang von Kants Anthropologie
NAGIOS: RODERIC FUNCIONANDO

Geist im Sinnlichen. Eine Deutung der transzendentalen Ideen im Ausgang von Kants Anthropologie

DSpace Repository

Geist im Sinnlichen. Eine Deutung der transzendentalen Ideen im Ausgang von Kants Anthropologie

Show full item record

View       (344.2Kb)

Exportar a Refworks
    
Ruffing, Margit
This document is a artículo publicadoDate2019
Ende 2018 ist unter dem Titel Die Aktualität des Geistes ein Sammelband erschienen, der, so der Untertitel, ?Klassische Positionen nach Kant? vorstellt:?Ausgangspunkt der Beiträge?, die sich mit dem Begriff des Geistes bei Denkern der klassischen deutschen Philosophie wie Schelling und Hegel, aber auch Jacobi und Hölderlin über Humboldt, Nietzsche, Cassirer und Simmel bis zu Adorno befassen, soll Kants Philosophie sein, in dessen Werk der Begriff des Geistes allerdings ?keine zentrale systematische Rolle ein[nimmt]? (Noller/Zwenger 2018, 10f.), wie die Herausgeber Jörg Noller und Thomas Zwenger in ihrer ?Einführung? einräumen.  

    Ruffing, Margit. Geist im Sinnlichen. Eine Deutung der transzendentalen Ideen im Ausgang von Kants Anthropologie. En: Revista de Estudios Kantianos: Publicación internacional de la Sociedad de Estudios Kantianos en Lengua Española, 4 2 2019: 434-451

This item appears in the following Collection(s)

Show full item record

Search DSpace

Advanced Search

Browse

Statistics