Römische Identität und parthische Kleidung
NAGIOS: RODERIC FUNCIONANDO

Römische Identität und parthische Kleidung

Repositori DSpace/Manakin

Römische Identität und parthische Kleidung

Mostra el registre complet de l'element

Visualització       (5.714Mb)

Exportar a Refworks
    
García Sánchez, Manel; Albaladejo Vivero, Manuel Perfil
Aquest document és un/a article, creat/da en: 2010
Bis zum Beginn des 1. Jahrhunderts v. Chr. war Parther" für die Römer wenig mehr als der Name eines orientalischen Volkes, in politischer Hinsicht eine unbekannte Größe1. Das Desaster des Feldzugs von Carrhae 53 v. Chr. änderte dies grundlegend. Rom nahm danach einen sehr mächtigen Nachbarn an der östlichen Grenze seines Imperiums wahr, dessen Könige schnell zum Symbol für Despotismus, Grausamkeit, Prahlerei und Luxus wurden und dessen Heere seit damals gefürchtet waren.

    García Sánchez, Manel Albaladejo Vivero, Manuel 2010 Römische Identität und parthische Kleidung Mannheimer Geschichtsblätter 19 133 140
distribuït sota llicència Creative Commons de Reconeixement-NoComercial 3.0 No adaptada

Aquest element apareix en la col·lecció o col·leccions següent(s)

Mostra el registre complet de l'element

Cerca a RODERIC

Cerca avançada

Visualitza

Estadístiques